Lotosbluete

Bericht von Sylvia BACHER / Preisträgerin:

HAIKU-WANDERWEG im WINDPARK KREUZSTETTEN eröffnet

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am 24. Juni 2017
der erste Haiku-Wanderweg im Windpark Kreuzstetten eröffnet.

Im Rahmen des Weinviertelfestivals Niederösterreich 2017 mit dem Motto Metamorphosen war von Herbert Marko und Rudi Weiß das Projekt Wort-Wind-Bild initiiert worden.
Partner war die Windkraft Simonsfeld AG. Die Österreichische Haiku-Gesellschaft (ÖHG), stellte die Jury für den Haiku-Wettbewerb 
"Die Kraft des Windes".

Die Siegerhaiku sollten auf Windrädern affichiert werden.

Schon zeitig war ich von Wien mit dem Auto losgefahren, da ich vorher noch einen Abstecher in den nahe gelegenen Wildpark Ernstbrunn, dem ein
Wolfsforschungszentrum angeschlossen ist, vorhatte.

Bei der Windkraft Simonsfeld AG in Ernstbrunn hatten sich nachmittags etwa 50 Teilnehmer an der Veranstaltung eingefunden.

Diese begann mit einem Rundgang durch die Ausstellung des bekannten Fotokünstlers Heinz Cibulka: farbenfrohe Landschafts-Collagen zum Thema. 

Die Vorstellung der Siegerhaiku war von Rudi Weiß als Diaporama aufbereitet worden:
Von einfühlsamer Musik begleitet und mit impressionistischen
Schwarz-Weiß-Fotos sensibel untermalt, kamen die lyrischen Texte eindrucksvoll zur Geltung.

Von 600 eingesandten Haiku waren von der Jury der ÖHG (Petra Sela, Dietmar Tauchner und Traude Veran) acht Siegerhaiku ausgewählt worden.

Diese und 25 weitere, gut bewertete, Haiku werden in der LOTOSBLÜTE 2017 abgedruckt.
(Die Präsentation der LOTOSBLÜTE 2017 findet am 10. Oktober 2017 in der Galerie DER KUNSTRAUM in den Ringstrassen Galerien, 1010 Wien, statt. - Anm. der ÖHG)

Vier Preisträgerinnen waren anwesend und nahmen die Ehrung entgegen.

Anschließend ging es im e-Mobil-Konvoi zum Windpark Kreuzstetten, wo Martin Steininger, Vorstand der Windkraft Simonsfeld, und Adolf Viktorik, Bürgermeister von Kreuzstetten, die symbolische Enthüllung des am ersten Windrad affichierten Haiku vornahmen und somit den Haiku-Wanderweg eröffneten. 

Für Verköstigung und Durststillung der fröhlichen Runde war ausreichend gesorgt worden.

Die Begehung des 5 km langen Wanderweges in praller Sonne habe ich auf Herbst verlegt, daher mein affichiertes Haiku nicht gesehen.

www.wksimonsfeld.at

 

 

 

 

Freitag, 17. März 2017, 16 Uhr

TREFFEN im Café Frey, 1040 Wien
Thema: Veränderung

Die Veranstaltung in DER KUNSTRAUM Ringstrassen Galerien
am 21. Jänner 2017
mit Präsentation der LOTOSBLÜTE 2016
und Neuerscheinungen unserer Mitglieder
war ein voller Erfolg.

Etwa 40 Besucher konnten gezählt werden.
Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv, auch von Besuchern,
die bis dato nichts mit Haiku zu tun hatten.
Die musikalische Darbietung von Kyoko Adaniya-Holm,
Klaus-Joachim Keller und Nino Holm hat die Teilnehmer fasziniert.

 

R ü c k b l i c k :

Unser Sommerausflug in den Wienerwald zum "Lebensbaumkreis" am Himmel:

Es war ein netter Nachmittag bei richtigem Ausflugswetter, Sonne und Wolken wechselten einander ab. Nach dem Rundgang im Baumkreis, wo jeder "seinen" Lebensbaum gefunden hat (manche schauten schon sehr mickrig aus), setzten wir uns ins Restaurant zu Kaffee und Kuchen.

Beim Vortragen unserer mitgebrachten Haiku /Senryu zum Thema Baum (und auch andere) ging die Zeit schnell vorüber. Einige dichteten direkt aus der Situation heraus. Wie immer hatten wir Freude und viel zum Lachen.

Nächstes Mal mitkommen - es zahlt sich aus!

 

 

Texte zum Thema 5. Jahrestag "Fukushima":

sie wohnt nicht mehr dort
er war fleißig, nun verstrahlt
lachse treiben still

Walter Mathois

 


Im Elternhaus
Am Ahnenschrein
strahlt eine Puppe

Claudius Thomas Gottstein

 

 

Ein Käfer stolpert
in das hohle Aug' im Blatt.
Erblindete Natur.

----------------

Ein Pilz am Himmel
über alle Sterne siegt.
Tod im Wolkenbrei.
 

beide von Ingeborg Karin Hoflehner
 

Tränen fließen
Wunden noch nicht verheilt
das Atomwerk startet  wieder

 

Mara Rei

 


BUCHPRÄSENTATION - Neuerscheinungen unserer Mitglieder!
Samstag, 5. September 2015 um 16 Uhr -
5 Jahre ÖSTERREICHISCHE HAIKU GESELLSCHAFT
in DER KUNSTRAUM der Ringstrassen Galerien, 1010 Wien.
 

 


Die Veranstaltung war gut besucht und die Zuhörer haben die Präsentationen mit großem Interesse verfolgt. Nach einem kleinen Bericht über die ÖSTERREICHISCHE HAIKU GESELLSCHAFT - von der Entstehung bis heute haben Traude Veran, Dietmar Tauchner und Hans Werner Sokop ihre Werke vorgestellt. Im Anschluss daran hat Petra Sela letzte Neuerscheinungen von nicht anwesenden Autorinnen / Autoren vorgestellt.

Die Ausstellung mit Gemeinschaftsarbeiten von Verena Prandstätter und Ernst Zdrahal fand großen Anklang und die Künstler waren gerne bereit, offene Fragen zu beantworten.

Ein kleines Buffet rundete den schönen Abend ab. Herzlichen Dank für die Spende einer wunderbaren Torte (siehe Abbildung)!

Mag. Thurnhofer hatte einen Auslandstermin und konnte leider nicht teilnehmen. Wir danken ihm für die Bereitstellung der schönen Räume.


 Petra Sela mit der "ÖHG-Geburtstagstorte"